Doch mein Formwille ist ambivalent - beim Gestalten muss ich den klar-gebändigten ebenso wie den verspielt-poetischen Formen Raum schaffen.

Hierbei ist Schmuck machen für mich das ideale Medium geworden. Feuer, Schleifstein und Hammer geben den schönsten Produkten unserer Erde Gestalt: den Edelmetallen wie Gold und Silber, den Farbedelsteinen.

Als Goldschmiedin und Schmuckdesignerin binde ich sie ein in feine Gespinste, verstärke ihre Wirkung und Gestalt mit der Umformung in ein schmückendes, mit neuer Bedeutung aufgeladenes Objekt.

Die jahrelange restauratorische Tätigkeit sowie die intensive Beschäftigung mit Kunstgeschichte, Archäologie und Kunsthandwerk haben mir den Weg in mein gegenwärtiges Lebensthema geebnet - allen Menschen, die mich hier anregend und unterstützend begleitet haben, gilt mein besonderer Dank.

...zurück